Ausstellung - Facetten der Reformation in Günzburg

Was werden Sie zu sehen bekommen?

Die Stadt Günzburg besitzt wertvolle Eberlin-Schriften, die ausgestellt werden, denn mit dem Wirken Eberlins fing alles an in Günzburg. Ihnen wird die Geschichte der evangelischen Kirche erzählt. Sie werden Pläne und Postkarten vom Beginn der Auferstehungskirche zu sehen bekommen. Alte Bilder aus dem Gemeindeleben und den entsprechenden Stationen der Evangelischen bis hin zu neueren Bildern. Prägende Gestalten der Vergangenheit.

Ferner werden wir auf 15 Rollups "Frauen der Reformation" vorstellen, die als Pendant zu den Männern der Reformation wahrgenommen werden sollen.

Es gibt eigens einen Raum, der sich aus verschiedenen Blickwinkeln dem Thema "Bibel begreifbar machen" widmet. Neben der Möglichkeit antike Bibeln und Kunstbibeln zu bewundern, werden die kleineren Besucher gerne zu Kinderbibeln oder Comicbibeln greifen und selbst lesen. Auch können Bibeln auf CD angehört und Computerspiele zur Bibel gespielt werden.

Eröffnet wird diese Ausstellung mit einer Vernissage am 09. Mai 2017 um 19 Uhr im Heimatmuseum.

Ansonsten ist die Ausstellung dienstags, samstags und sonntags von 14.00 -17.00 Uhr für Sie geöffnet.

Herzliche Einladung dazu.