Vor den Toren Europas - Das Potential der Migration von Afrika nach Europa

Vor wenigen Jahren wurde vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eine Studie erstellt, die Abwanderungsmotivationen aus Afrika nach Europa in qualitativer Form analysiert.

Die Autorin der Studie, die Soziologin Dr. Susanne Schmid von der Hanns Seidel Stiftung e.V. in München, stellt die Inhalte und Ergebnisse ihrer Untersuchung vor und liefert eine aktuelle Analyse der Faktoren, die auf dem afrikanischen Kontinent Migrationen auslösen können. Dabei werden vier Aspekte erörtert: 1) die demographischen Strukturen des afrikanischen Kontinents im Vergleich zu Europa, 2) die Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt, 3) politische Faktoren wie Regierungsformen und Konflikte, sowie 4) umweltrelevante Faktoren wie z.B. Auswirkungen des Klimawandels.

Die Ergebnisse werden in Bezug gesetzt zu den aktuellen regulären und irregulären Migrationsbewegungen zwischen Afrika und Europa sowie den bereits hier lebenden afrikanischen Bevölkerungen. Vor dem Hintergrund dieser Analysen erfolgt eine qualitative Einschätzung der möglichen zukünftigen Migrationen innerhalb Afrikas, nach Europa und nach Deutschland.