Badeseen

Durch den Kiesabbau im Donaumoos entstanden in Günzburg viele Baggerseen. Viele dieser Baggerseen liegen heute in Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten, um die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu schützen und in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Daher ist nur ein Teil der Seen zum Baden geeignet und freigegeben, weitere Regelungen gelten für den Wassersport und das Angeln.

Was an welchen Seen erlaubt ist, ist in der Broschüre des Landratsamtes Günzburg zur Freizeit an Gewässern zusammengefasst: www.landkreis-guenzburg.de/natur-und-umwelt/wasserrecht/regeln-zur-freizeit-an-gewaessern-wassersport.html


In Günzburg werden während der Badesaison von Mai bis September der Südliche Mooswaldsee West in Günzburg, der Erdbeersee in Reisensburg sowie der Lutzenberger See – Ost als EU-Badeseen auf ihre Wasserqualität hin untersucht. Die Ergebnisse werden am See ausgehängt oder sind abzurufen unter www.landkreis-guenzburg.de/sicherheit-gesundheit-verbraucherschutz/gesundheitswesen.html

Die Badeseen in Günzburg sind naturnah bewirtschaftet, d.h. es während der Badesaison werden Mobiltoiletten aufgestellt und die Liegebereiche gemäht. Die Abfälle darf jeder wieder mit nach Hause nehmen und dort der Entsorgung zuführen.


An weiteren Regelungen sind die Anlagensatzung und die Städtische Badeverordnung zu beachten.