Ehrung von Kulturschaffenden

Kultur ist wichtig für die Stadt Günzburg und ihre Menschen: Deshalb ehrt die Stadt Günzburg einmal pro Jahr Kulturschaffende, die bei Wettbewerben herausragende Leistungen erbracht haben.

Ähnlich wie bei der Sportlerehrung sollen Kulturschaffende, die für ihre künstlerischen Leistungen ausgezeichnet wurden, geehrt werden. Die Stadt ehrt dabei insbesondere Leistungen auf den Gebieten Bildende Kunst, Literatur, Darstellende Kunst, Musik und Wissenschaft.

Geehrt werden können zum Beispiel erfolgreiche Teilnehmer von „Jugend musiziert“ oder „Jugend forscht“ oder Teilnehmer von Vorlese- und Tanzwettbewerben. Gemäß den Richtlinien können Personen oder Gruppen geehrt werden, die ihren Hauptwohnsitz oder ihre Wirkungsstätte in der Stadt Günzburg haben – beispielsweise im Verein, in Schulen oder Künstlergruppen.

Gegliedert ist die Auszeichnung in Bronze, Silber und Gold. Die Bronzeauszeichnung gibt es
für herausragende Einzel- oder Gesamtleistungen auf Stadt-, Kreis-und Bezirksebene, Silber auf Landesebene und Gold auf Bundes- oder europäischer Ebene.

Ehrungsvorschläge mit ausführlicher schriftlicher Begründung können von jedermann eingereicht werden. Abgabetermin für Vorschläge zu der Auszeichnung ist jährlich am 10. November.

Entsprechende Formulare liegen im Rathaus und im Kulturamt aus. Über die Auswahl der zu Ehrenden entscheidet der Oberbürgermeister gemeinsam mit den Kulturreferenten.