Wenn ältere Menschen nicht mehr alleine einkaufen gehen können oder Alleinerziehende für ein paar Stunden eine Kinderbetreuung brauchen, dann hilft traditionell die Familie. Weil aber immer mehr Menschen auf sich alleine gestellt sind und keine Angehörige in unmittelbarer Nähe haben, hat die Stadt Günzburg in Zusammenarbeit mit dem Förderverein STELLWERK e.V. im Oktober 2011 das Projekt „Nachbarschaftshilfe“ ins Leben gerufen.

"Hilfesuchenden unbürokratisch und schnell Hilfe anbieten" - das ist das Motto der Nachbarschaftshilfe. So begleiten die ehrenamtlichen Nachbarschaftshelfer zum Beispiel zum Einkaufen oder zum Arzt, übernehmen kleinere Arbeiten in Haus und Garten, unterstützen beim Ausfüllen von Formularen oder leisten auch einfach „nur“ Gesellschaft. Die Nachbarschaftshilfe ersetzt jedoch weder den ambulanten Pflegedienst noch übernimmt sie Dienst-leistungen, die in den gewerblichen Bereich fallen. Die Nachbarschaftshelfer arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich. Für die Hilfesuchenden fallen keinerlei Kosten an.

Weitere Informationen unter: Nachbarschaftshilfe