Lärmschutz

Lärm betrifft uns alle. Im Alltag sind wir vielfältigen Geräuschen und Lärmquellen ausgesetzt: Lärm entsteht in Industrie und Gewerbe, auf Baustellen, im Verkehr, im häuslichen Bereich – wir alle tragen dazu bei. Zahlreiche bundesweit geltende Vorschriften sollen die Ursachen und Auswirkungen von Lärm reduzieren.

Ein häufiger Anlass zu Beschwerden ist Nachbarschaftslärm. In der Stadt Günzburg gibt es seit 1972 eine Lärmschutzverordnung mit ausgewiesenen Zeiten für ruhestörende Haus- und Gartenarbeiten sowie Musiklärm.

Ruhestörende Haus- und Gartenarbeiten sowie Musiklärm sind zu folgenden Zeiten erlaubt:
Montag bis Freitag: 7.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 20.00 Uhr
Samstag: 9.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

An Sonn- und Feiertagen sind laute Arbeiten und Musik, die die öffentliche Ruhe stören, nicht zulässig.

Weitere Einschränkungen für besonders lärmintensive Geräte sind in der Geräte- und Maschinenlärmverordnung (32. BImSchV) festgelegt: Diese Geräte dürfen im allgemeinen Wohngebiet nur in der Zeit von 9 bis 12.30 Uhr und von 15 bis 17 Uhr betrieben werden.

Die Verordnung mit Geräteliste finden Sie unter http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/bimschv_32/gesamt.pdf

Weitere Informationen zu Lärmproblemen finden Sie hier: www.lfu.bayern.de/laerm/was_tun_bei_laermproblemen/index.htm

Zurück