Zahlen/Daten/Fakten

Günzburg: Verkehrsgünstig gelegen

Die Große Kreisstadt Günzburg ist Mittelzentrum in der Region Donau-Iller und liegt an den Entwicklungsachsen von überregionaler Bedeutung: Augsburg-Ulm, Günzburg-Ingolstadt und Günzburg-Mindelheim (verbindlicher Regionalplan Donau-Iller). Günzburg ist kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des nördlichen Landkreises Günzburg. Die Landeshauptstädte München und Stuttgart – und damit die jeweiligen Flughäfen - sind schnell erreichbar.
Günzburg zeichnet sich durch eine verkehrsgünstige Lage in der Mitte zwischen den beiden Landeshauptstädten Stuttgart und München sowie die Nähe zu den Oberzentren Ulm und Augsburg aus. Die Stadt ist durch eine eigene Anschlussstelle über die Bundesautobahn A 8 erreichbar; die Bundesautobahn A 7 ist nur 10 Autominuten entfernt (Autobahnkreuz Ulm/Elchingen). Günzburg ist außerdem Kreuzungspunkt der Bundesstraßen B 10 und B 16 und der Staatsstraßen 1168 und 2020.
Der Günzburger Bahnhof (mit IC- und EC-Halt) liegt an der Haupt-Bahnstrecke (Paris) - Karlsruhe - Stuttgart - München – Salzburg – (Wien). In diese Bahn-Strecke münden hier die Donautalbahn über Donauwörth und Ingolstadt nach Regensburg und die Mittelschwabenbahn über Krumbach nach Mindelheim.

Einkaufs- und Arbeitsstadt

Günzburg verfügt über eine breitgefächerte Wirtschaftsstruktur, die vom produzierenden Gewerbe über große Produktionsstätten der Lebensmittelindustrie bis zu Handels- und Dienstleistungsbetrieben reicht. Dadurch hat Günzburg überörtliche Bedeutung als Einkaufs - und Arbeitszentrum der näheren und weiteren Umgebung.

Verwaltungs- und Dienstleistungsstadt

Neben der Stadtverwaltung ist Günzburg Sitz des Landratsamtes, des Amtsgerichtes, des Vermessungsamtes sowie des Finanzamtes. Somit befinden sich alle für eine Ansiedlung von Betrieben wichtigen Behörden am Ort. Sämtliche große Banken unterhalten Filialen in Günzburg. Weiterhin unterhält die Industrie- und Handelskammer des Regierungsbezirkes Schwaben hier eine Außenstelle.
Auch die medizinische Versorgung ist sowohl durch ein Kreiskrankenhaus und ein Bezirkskrankenhaus bestens gewährleistet.

Wirtschaftsdaten

Hebesatz Gewerbesteuer: 320 v.H.
Hebesatz Grundsteuer A: 320 v.H.
Hebesatz Grundsteuer B: 310 v.H.

Bildungs- und Kulturstadt

Neben den üblichen Schulen und Kindergärten befinden sich weiterführende Realschulen und Gymnasien am Ort. Günzburg ist Sitz einer staatlichen Berufsschule, einer Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie sowie einer Fachhochschule für angewandtes Management. Die Stadthalle, das "Forum am Hofgarten" bietet Tourneetheater und Musikproduktionen und ist als Veranstaltungsort für Tagungen bestens eingeführt. Ein Kino mit vier Sälen, eine moderne Stadtbücherei, das Wissenschaftszentrum Schloss Reisensburg, ein Heimatmuseum (Schwerpunktmuseum für Archäologie), Volkshochschule, Kath. Bildungswerk, städtische Musikschule und eine Ballettschule vervollständigen das Bildungsangebot.

Freizeit- und Erholungsstadt

Durch den im Mai 2002 eröffneten Freizeitpark der Fa. LEGO® ist Günzburg Ziel von jährlich ca. 1,3 Millionen Besuchern aus ganz Deutschland, der Schweiz, Österreich, Italien und den Niederlanden. Günzburg liegt am Donau-Radwanderweg Ulm - Regensburg, an den beiden Kulturradwegen VIA DANUBIA und VIA JULIA sowie an mehreren regionalen Radwegen. Im nördlichen Stadtgebiet liegt das Donauried, das einerseits einen Naturraum von europäischem Rang darstellt, andererseits durch die zahlreichen Seen eine attraktive Badenutzung bietet. Im Auwald an der Donau liegt das Freibad Günzburgs (Waldbad).

Wirtschaftsstandortbroschüre

In der Wirtschaftsstandortbroschüre erhalten Sie alle Informationen kompakt zusammengefasst.