Zum Hauptinhalt springen
Suche öffnen
Menü öffnen

19. Änderung des Flächennutzungsplans. Aufstellung vorhabenbezogener Bebauungsplan 70.4 und Bebauungsplan 70.5 - Beteiligung



Aufstellung der 19. Änderung des Flächennutzungsplans mit integriertem Landschaftsplan (Am Auweg), des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 70.4 für das Gebiet „Zwischen Auweg und Günz“ und des Bebauungsplans Nr. 70.5 für das Gebiet „ehemalige Tierzuchthalle“. Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

 

Die Stadt Günzburg hat eine Bekanntmachung über die Öffentlichkeitsbeteiligung in den obengenannten Bauleitplanverfahren erlassen. Diese Bekanntmachung wird ab sofort an der Bekanntmachungstafel im Rathaus (Schloßplatz 1, 89312 Günzburg) niedergelegt. Die genannte Tafel befindet sich in der Rathauspassage (Durchgang vom Schloßplatz zum „Am Durchlaß“). Die im Rathaus niedergelegte Originalausfertigung der Bekanntmachung hat folgenden Wortlaut:

Der Stadtrat beschloss am 04.11.2019, für das oben bezeichnete Gebiet einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan und einen Bebauungsplan aufzustellen sowie den Flächennutzungsplan im Parallelverfahren zu ändern. Der vorgesehene Geltungsbereich ist im beigefügten Lageplan dargestellt.

Auf Antrag des Vorhabenträgers des Bebauungsplans Nr. 70.4 „Zwischen Auweg und Günz“ vom 11.10.2019 wird für den westlichen Bereich ein Vorhaben- und Erschließungsplan mit vorhabenbezogenem Bebauungsplan gemäß § 12 Abs. 3 a Baugesetzbuch aufgestellt.

Mit der Aufstellung verfolgt die Stadt Günzburg folgendes Planungsziel:

  • Das Planungsziel ist die Konkretisierung des städtebaulichen Rahmenplans Auweg durch das Aufstellen der Bebauungspläne sowie die Entwicklung zu einem Wohngebiet mit den erforderlichen dienenden Infrastruktureinrichtungen (wie z.B. Kinderbetreuungseinrichtungen und Nahversorgung).

Auswirkungen der Planung sind:

  • Schaffung von Wohnraum auf überwiegend brachliegenden, ehemals gewerblich genutzten Grundstücken.

Folgende umweltbezogene Informationen liegen bereits vor:

  • Imakum GmbH: Schalltechnische Untersuchung zu den Bebauungsplänen Nr. 70.4 und Nr. 70.5 jeweils in der Fassung vom 10.06.2020; Gewerbelärm; Freizeit- und Sportlärm; Verkehrslärm.
  • Grünplan GmbH: Bestandsaufnahme der Biotope und Schutzgebiete; Vorentwurf der Umweltberichte zu den Bebauungsplänen Nr. 70.4 und 70.5 sowie der 19. Änderung des Bebauungsplans jeweils in der Fassung vom 10.06.2020.  Angesprochen sind die Schutzgüter: Mensch; Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt; Klima und Luft; Landschaft; Boden; Wasser;  Kultur- und Sachgüter.
  • SakostaCAU GmbH: Orientierende Altlastenuntersuchung für den Bereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplans vom 09.03.2020.
  • Imb-dynamik GmbH: Aktennotiz vom 06.03.2020 für die Bebauungspläne Nr. 70.4 und Nr. 70.5 in Bezug auf Erschütterungen und Sekundärluftschall; Belastbare Bewertung der Immissionssituation; Vorgehensweise und weitere Strategie

Der Vorentwurf der 19. Änderung des Flächennutzungsplans, des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 70.4 und des Bebauungsplans Nr. 70.5 mit Planzeichnung, textlichen Festsetzungen und Begründung mit Umweltbericht jeweils in der Fassung vom 10.06.2020 sowie ergänzende Unterlagen liegen in der Zeit vom 29. Juni 2020  bis einschließlich  31. Juli 2020 im Rathaus der Stadt Günzburg, Schloßplatz 1, an der Anschlagtafel des Stadtbauamtes aus. Die Tafel befindet sich im Flur vor den Zimmern 309/310  auf Ebene 3 des Rathauses. Ein barrierefreier Eingang befindet sich auf der Südseite des Schloßplatzes (Eingang Bürgerservicecenter). Die Einsichtnahme ist wegen der erforderlichen Maßnahmen zum Schutz vor Corona-Infektionen ausschließlich nach vorheriger Anmeldung bei der Stadtverwaltung unter Tel. 08221/903-175 möglich. Sie findet in einem Bereich statt, der nur einzeln oder von Personen, die demselben Hausstand angehören, betreten werden kann.

In dem vorgenannten Zeitraum können die Vorentwürfe der Bebauungspläne/der Flächennutzungsplanänderung auch auf folgender Internetseite.

Vorentwurf vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 70.4 „Zwischen Auweg und Günz“, Vorentwurf des Bebauungsplans Nr. 70.5 „ehemalige Tierzuchthalle“ sowie der Vorentwurf zur 19. Änderung des Flächennutzungsplans (Am Auweg), eingesehen werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass

  • während der Auslegungsfrist schriftlich (auch per E-Mail an stadtplanungsamt@delete-me.rathaus.guenzburg.de) oder mündlich Stellungnahmen zu den Bebauungsplanvorentwürfen bei der Stadt Günzburg abgegeben werden können;
  • nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Bebauungsplanvorentwürfe unberücksichtigt bleiben können.

Auskünfte werden gerne von den Sachbearbeitern des Stadtbauamtes, Zi. Nr. 506/507 erteilt.

 

So erreichen Sie uns ... 

Schloßplatz 1
89312 Günzburg
Postfach 1562
89305 Günzburg
Telefon 08221 903-0
Telefax 08221 903-117
stadtverwaltung@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Ansprechpartner

Pressekontakt
Telefon 08221 903155
E-Mail Pressestelle@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Öffnungszeiten 

BürgerServiceCenter
Mo. - Di.: 8 bis 16 Uhr
Mi.: 8 bis 12 Uhr
Do.: 8 bis 18 Uhr
Fr.: 7 bis 12 Uhr

Rathaus
Mo.-Mi. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Do. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
 14 Uhr bis 17 Uhr
Fr. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Termine nach individueller Vereinbarung

Tourist-Information Günzburg-Leipheim

Sommer-Öffnungszeiten:

Ostern bis Anfang November
Mo. - Fr. 10 Uhr bis 18 Uhr
Sa., So. und Feiertag 9 Uhr bis 14 Uhr

Winter-Öffnungszeiten:

Anfang November bis Ostern
Mo. - Fr. 09 Uhr bis 14 Uhr

Telefon 08221 200444
info@delete-me.tourismus.guenzburg.de