Fake news in postfaktischen Zeiten

Heute ist es leicht, im Internet und in sozialen Netzwerken falsche Neuigkeiten zu verbreiten, um gezielt Stimmung zu machen. Es wird für uns schwer, die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden. Informationen verlieren so ihre Bedeutung: "Die lügen doch eh' alle…" wird als Begründung genannt, um sich nicht mehr mit kontrovers vorgetragenen Aussagen zu beschäftigen. Printmedien kämpfen um Werbeeinnahmen, der Qualitätsjournalismus hat es schwer. So wie das Vertrauen in die Medien untergraben wird, verliert auch das Politische an Glaubwürdigkeit. Wer nicht auf Falschinformationen hereinfallen möchte, muss sich mit den Techniken der Manipulation in allen Medien beschäftigen. Wird unsere Gesellschaft dafür blind, kann es für die Demokratie zerstörerische Folgen haben.