Rundgang durch das historische Zentrum - Wir laden Sie ein!

Ehem. österreichische Kaserne, heute 'Haus der Bildung'

Kaiser Joseph II. (1780-1790) machte Günzburg zur Garnisonstadt. Nach Plänen des Wettenhauser Baumeisters Joseph Dossenberger d. J. entstand in den Jahren 1780/81 dieses Gebäude. Zum Kasernenbereich gehörten noch zwei Offizierswohnhäuser und die Kommandantur. Die hier stationierten Soldaten konnten dem Ansturm französischer Truppen im Oktober 1805 nur einen Nachmittag lang Widerstand leisten, und nach mehr als 500jähriger Zugehörigkeit zum Haus Habsburg kam Günzburg unter bayerische Herrschaft. Der Kasernenbau wurde in den nächsten Jahrzehnten unterschiedlich genutzt, bis er im Jahr 1900 das Königliche Humanistische Gymnasium aufnahm. Zwischen 1979 und 2007 war hier eine Grundschule, und im Jahr 2008 wurde aus dem militärischen Zweckbau das „Haus der Bildung“.

Google Maps