1.100 Euro für „Ein Herz für Günzburg“

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig nahm als Stiftungsrat von „Ein Herz für Günzburg“ den Scheck von Bernhard Schwab vom AFS Fahrradland freudig entgegen.
Oberbürgermeister Gerhard Jauernig nahm als Stiftungsrat von „Ein Herz für Günzburg“ den Scheck von Bernhard Schwab vom AFS Fahrradland freudig entgegen.

 

AFS Fahrradland spendet Erlös von Gebrauchtfahrradmärkten an Stiftung

„Ein Herz für Günzburg" freut sich über eine Spende in Höhe von 1.100 Euro vom AFS Fahrradland. Oberbürgermeister Gerhard Jauernig nahm als Stiftungsrat den Scheck freudig entgegen. Der Erlös stammt aus den monatlich stattfindenden Gebrauchtfahrradmärkten im Sommer. „Die Stiftung ‚Ein Herz für Günzburg‘ unterstützt soziale und karitative Einrichtungen. Dafür wollten auch wir einen Beitrag leisten", erklärt Bernhard Schwab vom AFS Fahrradland.

Über die Stiftung:

„Ein Herz für Günzburg" ist eine rechtlich unselbständige Stiftung, die 2007 gegründet wurde und durch das Vermächtnis von Hans Rödig zustande kam. Das Ziel der Stiftung ist im Wesentlichen die Förderung von sozialen Projekten, der Arbeit mit Kindern und/ oder Jugendlichen, der Altenhilfe, des bürgerschaftlichen Engagements, der Bildung und Erziehung und der Kunst und Kultur. Eine Förderung von Einzelpersonen ist nicht möglich.