Reparieren statt wegwerfen

Siebtes Repair-Café am Samstag, 30. März – Hilfe zum selbst Reparieren

Bereits zum siebten Mal ‚öffnet‘ die vhs Günzburg gemeinsam mit der Stadt Günzburg und dem Kreisabfallwirtschaftsbetrieb am Samstag, 30.März, das Repair-Café. Von 14 bis 17 Uhr haben Bürger die Möglichkeit, sich mit defekten Geräten und Dingen Hilfe zum Reparieren zu holen.

Ganz nach dem Motto ‚Selbst ist die Frau (oder der Mann)‘ und dabei gleichzeitig noch nachhaltig handeln und seinen ökologischen Fußabdruck verringern – so lautet der Leitsatz im Repair-Café. Nicht billig kaufen und dann gleich wegwerfen, sondern hochwertigen Produkten den Vorzug geben und nach Möglichkeit so lange nutzen wie irgendwie möglich. Das vermeidet Müll und schont die Ressourcen, da weniger Energie und Rohstoffe verbraucht werden. Da ist Reparieren angesagt, doch manchmal findet sich kein Händler, der helfen kann. Oder es sind eigentlich nur Kleinigkeiten, und doch ist man sich unsicher, ob es funktioniert? Dann ist das Repair-Café der richtige Ort!

Zum Repair-Café können Kleidungsstücke, Holz- und Elektroartikel sowie mechanische Uhren mitgebracht werden. Nach einem kurzen Check am Empfang geht es weiter zum Fachmann. Er gibt Tipps und leistet Hilfe zur Selbsthilfe. Wird es kniffelig, legt er selbst mit Hand an. Somit versteht sich das Repair-Café als nachbarschaftliche Hilfestellung und nicht als Dienstleistungstermin. Und damit man auch mal Pause machen oder die Wartezeit verkürzen kann, gibt es – selbstverständlich fairen – Kaffee und Kuchen!

Eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich. Verschiedene Werkzeuge sind vorhanden und müssen nicht mitgebracht werden.

Anmeldungen sind über die VHS bis zum 25. März unter Angabe des Reparaturwunsches möglich per Telefon unter 08221-36860, per Email unter info@vhs-guenzburg.de oder über www.vhs-guenzburg.de. Das „Repair-Café“ findet im Haus der Bildung (Foyer), Bürgermeister-Landmann-Platz 2, Günzburg, statt.