Zum Hauptinhalt springen
Suche öffnen
Menü öffnen

Märkte und Feste

Markttage waren und sind für Städte von großer Bedeutung, und so fanden auch in Günzburg seit alters her verschieden Märkte statt. Heute können sich Bürger und Besucher an zwei Tagen in der Woche mit frischen Lebensmitteln eindecken und regional einkaufen: dienstags und samstags.

Neben den Jahrmärkten sind vor allem die das Guntiafest, das Volksfest sowie die Altstadtweihnacht Besuchermagnete. Die Günzburger feiern gerne und so kommen sie in jeder Jahreszeit dazu zusammen.


Günzburger Wochenmarkt

Markttage waren und sind für Städte von großer Bedeutung und so fand auch in Günzburg seit alters her an Dienstagen in der Unterstadt (Nähe Spitalkirche) ein Markt statt. Dort versorgten sich die Bewohner der Stadt und des Umlandes mit Lebensmitteln und alltäglichen Gebrauchsgegenständen. Mit dem raschen Aufblühen der Oberstadt wurde der Wochenmarkt im Jahr 1397 „nach oben“ verlegt, und dort findet er auch noch heute jeden Dienstag statt.

Der Wochenmarkttermin

Der Wochenmarkt findet jeden Dienstag (Vormittag), falls auf diesen ein Feiertag fällt, am Montag, und wenn auch dieser ein Feiertag sein sollte, am Mittwoch statt.

Es geltende folgende Verkaufszeiten:

  • vom 1. Oktober bis 30. April: 8 Uhr bis 12.30 Uhr
  • vom 1. Mai bis 30. September: 7 Uhr bis 12.30 Uhr
Wochenmarkt auf dem Marktplatz. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Wochenmarkt auf dem Marktplatz. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Günzburger Bauernmarkt

Der Bauernmarkt in Günzburg bietet seinen Besuchern ein reichhaltiges Angebot an frischen Produkten aus der Region. Er findet jeden Samstagvormittag von 8.30 Uhr bis 12 Uhr, im Dossenbergerhof statt. 

Bauernmarkt samstags im Dossenbergerhof. Foto: Philipp Röger für die Stadt Günzburg

Bauernmarkt samstags im Dossenbergerhof. Foto: Philipp Röger für die Stadt Günzburg

Günzburger Jahrmärkte

In Günzburg reicht die schöne Tradition der Jahrmärkte bis ins frühe 16. Jahrhundert zurück und ist bis heute erhalten geblieben. In unserer Stadt kamen bis 1841 noch weitere Markttage dazu und sind bis heute geblieben - sehr zur Freude der Günzburger und ihres Umlandes.

Die Jahrmarktstermine in 2020:
  • Sonntag, 01.03. (Fastenmarkt)
  • Sonntag, 03.05. (Maimarkt)
  • Sonntag, 11.10. (Herbstmarkt)
  • Sonntag, 22.11. (Kathreinmarkt) - ABGESAGT

Marktzeiten: 10-19 Uhr
Verkaufsoffene Ladengeschäfte: 13-18 Uhr

Jahrmarkt in Günzburg. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Jahrmarkt in Günzburg. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Günzburger Volksfest

Das Günzburger Volksfest darf sich mit Fug und Recht zu den renommierten Vergnügungen Süddeutschlands zählen. Ein breites Angebot an attraktiven Fahrgeschäften erwartet Sie auf dem wunderschönen Festplatz am Donaustrand. Dazu kommen Leckeres und Kurzweiliges an einer Vielzahl von Ständen, und das große Festzelt lockt Jahr für Jahr mit einem abwechslungsreichen Programm und einer zünftigen Speisekarte.

Der Volksfesttermin

Das Volksfest findet an zehn Tagen im August statt, in die das Fest Mariä Himmelfahrt (15. August) fällt. Den genauen Termin entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Festumzug zur Eröffnung des Volksfests. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Festumzug zur Eröffnung des Volksfests. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Guntiafest

Seit dem Stadtjubiläum von 1977 gehört es zum Jahreslauf in der historischen Innenstadt – das Guntiafest. Die Günzburger Vereine lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen, für das sich das Kommen und anschließende Verweilen lohnt. Im gleichen Maß wie sich die Erwartungen der Gäste geändert haben, hat sich auch das Stadtfest gewandelt, und es zeigt sich seit Jahrzehnten immer jung und frisch.

Der Guntiafesttermin

Jährlich am letzten Wochenende des Monats Juni (Samstag und Sonntag, die beide im Juni liegen müssen). Den genauen Termin entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Konzert auf dem Marktplatz während des Guntiafests. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Konzert auf dem Marktplatz während des Guntiafests. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Günzburger Altstadtweihnacht und Nikolausmarkt

Jedes Jahr im Dezember verwandelt sich der Dossenbergerhof mitten in der Günzburger Altstadt in ein festlich geschmücktes Weihnachtsdorf. Vier Tage lang bieten ortsansässige Vereine, Schulen und Händler ihre überwiegend handgemachten Waren an. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit dem "Tag der Schulen und Kindergärten" und vielen Bands, Orchestern und Künstlern aus der Umgebung runden das weihnachtliche Programm ab.

Weiterer vorweihnachtlicher Höhepunkt ist der Nikolausmarkt am 5. Dezember. Dieser fand bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert erstmals statt und ist - von einigen Unterbrechungen abgesehen - bis heute ein fester Termin im Veranstaltungskalender der Stadt. Heute bieten jährlich zwischen 50 und 80 Händler ihre Produkte auf dem wunderschönen Marktplatz in der malerischen Altstadt an.

Termine von Weihnachtsmarkt und Nikolausmarkt

Den genauen Termin für die Günzburger Altstadtweihnacht entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Die Altstadtweihnacht im Dossenbergerhof. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Die Altstadtweihnacht im Dossenbergerhof. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

So erreichen Sie uns ... 

Schloßplatz 1
89312 Günzburg
Postfach 1562
89305 Günzburg
Telefon 08221 903-0
Telefax 08221 903-117
stadtverwaltung@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Ansprechpartner

Pressekontakt
Telefon 08221 903155
E-Mail Pressestelle@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Öffnungszeiten 

BürgerServiceCenter
Mo. - Di.: 8 bis 16 Uhr
Mi.: 8 bis 12 Uhr
Do.: 8 bis 18 Uhr
Fr.: 7 bis 12 Uhr

Rathaus
Mo.-Mi. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Do. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
 14 Uhr bis 17 Uhr
Fr. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Termine nach individueller Vereinbarung

Tourist-Information Günzburg-Leipheim

Sommer-Öffnungszeiten:

Ostern bis Anfang November
Mo. - Fr. 9 Uhr bis 18 Uhr
Sa., So. und Feiertag 9 Uhr bis 14 Uhr

Winter-Öffnungszeiten:

Anfang November bis Ostern
Mo. - Fr. 09 Uhr bis 14 Uhr

Telefon 08221 200444
info@delete-me.tourismus.guenzburg.de