Zum Hauptinhalt springen
Suche öffnen
Menü öffnen

Herzlich willkommen zur 1. Günzburger Kulturnacht

Zur ersten Günzburger Kulturnacht, organisiert vom städtischen Kulturamt, öffnen Günzburger Kultur- und Bildungseinrichtungen am 28. Oktober 2022 mit besonderen Veranstaltungen und Aktionen ihre Türen: im Herzen der Stadt laden bis 23 Uhr Ausstellungen, Lesungen, Musik und Theater zum gemeinsamen Kulturgenuss ein.

Im städtischen Heimatmuseum zeigt der Kunstverein OFF-ART aktuelle Werke und die Ausstellung „Bürger machen Europa“ lädt an interaktiven Stationen zum Mitmachen ein. Im historischen Stadtturm finden Lesungen und eine Kunstausstellung statt, während der Brauchtumsverein Tänze und eine Wandprojektion mit historischen Fotografien zeigt. Mit Christine Langer, die ihre Gedichte hoch zu Ross präsentiert, und Marco Kerler aus Ulm, kommen zwei profilierte Lyriker nach Günzburg. In der Volkshochschule spielen die Amateurtheatergruppe Teatro International e.V. sowie der Percussionist und Schlagzeuger Samuel Heinrich. Weiterhin sind dort Kalligraphien von Erkan Erol zu sehen.

In der Stadtbücherei präsentieren die Musiker von KILGER einen musikalischen Mix aus Soul, Rock, Reggae und Blues. Die Günzburger Stadtführerinnen und Stadtführer laden im 30-Minuten-Takt zu einem kleinen Ausflug in die Geschichte ein. An besonderen Orten, die nicht immer zugänglich sind, erfahren die Besucher mehr über die spannende Geschichte und die Geschichten "Klein Wiens" und ihrer Bewohner.

Lichtilluminationen verbinden die Orte und sorgen für besondere Atmosphäre in den Höfen und Gassen.

Parallel zur Kulturnacht findet auch die lange Einkaufsnacht der Cityinitiative Günzburg e.V. statt!

Für Nachtschwärmer klingt die erste Günzburger Kulturnacht zu später Stunde mit Livemusik und DJs aus.

Der Eintritt ist frei.

To be and not to see: „Augen zu … und Sinne an“ - heißt es bei dieser speziellen Theater-Performance von Teatro International aus Ulm: hören, fühlen, riechen … aber nicht sehen. Foto: Claudia Schöppl

To be and not to see: „Augen zu … und Sinne an“ - heißt es bei dieser speziellen Theater-Performance von Teatro International aus Ulm. Foto: Claudia Schöppl

Werden Sie zur Muse eines Dichters! Der Ulmer Lyriker Marco Kerler lädt zur Sprechstunde ein. Foto: Daniela Wolf

Werden Sie zur Muse eines Dichters! Der Ulmer Lyriker Marco Kerler lädt zur Sprechstunde ein. Foto: Daniela Wolf

In der Sonderausstellung "Bürger machen Europa: Europa-Geschichten von nebenan" erzählen sieben Personen aus Günzburg und Umgebung ihre ganz persönlichen Europa-Geschichten. Foto: Johanna Hofgärtner

In der Sonderausstellung "Bürger machen Europa: Europa-Geschichten von nebenan" erzählen Personen aus Günzburg und Umgebung ihre persönlichen Europa-Geschichten. Foto: Johanna Hofgärtner

erdgas schwaben wird energie schwaben

Die erste Günzburger Kulturnacht wird unterstützt von erdgas schwaben!

So erreichen Sie uns ... 

Stadtverwaltung Günzburg
Schloßplatz 1
89312 Günzburg

Telefon 08221 903-0
Telefax 08221 903-117
stadtverwaltung@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Pressekontakt

Telefon 08221 903-155
E-Mail Pressestelle@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Öffnungszeiten 

BürgerServiceCenter
Mo. - Di.: 8 bis 12.30 Uhr (vorübergehend)
Mi.: 8 bis 12 Uhr
Do.: 8 bis 18 Uhr
Fr.: 7 bis 12 Uhr

Rathaus
Mo. - Mi.: 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Do.: 8:30 Uhr bis 12 Uhr
14 Uhr bis 17 Uhr
Fr.: 8:30 Uhr bis 12 Uhr
 

Tourist-Information Günzburg-Leipheim

Sommer-Öffnungszeiten:

Ostern bis Anfang November
Mo. - Fr. 9 Uhr bis 18 Uhr
Sa., So. und Feiertag 9 Uhr bis 14 Uhr

Winter-Öffnungszeiten:

Anfang November bis Ostern
Mo. - Fr. 9 Uhr bis 14 Uhr

Telefon 08221 200444
info@delete-me.tourismus.guenzburg.de