Zum Hauptinhalt springen
Suche öffnen
Menü öffnen

Hagenweide

Die Hagenweide befindet sich im Günztal zwischen dem Flusslauf der Günz und der Butzengünz und bietet den Besuchern ein naturnahes Erholungserlebnis. Die Parkanlage ist Teil des Grünzuges, der von Süden kommend bis fast in die Altstadt reicht. Inmitten der Parkanlage befindet sich der größte Kindergarten der Stadt das Kinderhaus Hagenweide. Der Park wird von Großbäumen dominiert und öffnet sich nach Süden zur Weidelandschaft. Entlang der Günz verläuft ein romantischer Trampelpfad parallel zum Waldsaum. Neben dem Kinderhaus lädt eine Spielburg die Kinder zum Rumtollen ein.

Auf der Hagenweide sind auch Enten zuhause. Foto: Philipp Röger für die Stadt Günzburg

Auf der Hagenweide sind auch Enten zuhause. Foto: Philipp Röger für die Stadt Günzburg

Hofgarten

Der Hofgarten entstand im Zuge der Stadtsanierung. Bis in die 80er Jahre befanden sich hier Gewerbebetriebe. Mit dem Bau des Forums am Hofgarten und der Altstadttiefgarage entstand die heutige Grünanlage über den Parkebenen. Heute lädt die Grünanlage als die zentrale Grünfläche in der Innenstadt zum Verweilen und Betrachten der Altstadtsilhouette ein. Pavillons sowie ein öffentliches Schach bieten Aufenthaltsqualitäten. Mehrere Skulpturen verweisen auf den städtischen Skulpturenpfad, der hier regelmäßig ausgerichtet wird.

Der Hofgarten inmitten der Günzburger Altstadt. Foto: Philipp Röger für die Stadt Günzburg

Der Hofgarten inmitten der Günzburger Altstadt. Foto: Philipp Röger für die Stadt Günzburg

Klingelpark

Der Klingelpark ist inmitten der Günzburger Innenstadt situiert und liegt an der Grünachse der Ichenhauserstraße in unmittelbarer Nähe zur den Günzauen. Geprägt wird die Parkanlage von Gr0ßbäumen – insbesondere alten Buchen. Ursprünglich durchfloss der Klingelbach die Anlage; das ehemalige Gerinne ist noch sichtbar. Ein Spielplatz lädt Groß und Klein das ganze Jahr über zu einem Besuch ein. Im Winter wird die Grünanlage gerne als innerstädtischer Rodelhang aufgesucht.

Der Klingelpark mit Spielplatz. Foto: Philipp Röger für die Stadt Günzburg

Der Klingelpark mit Spielplatz. Foto: Philipp Röger für die Stadt Günzburg

Städtische Anlagen

Die städtischen Anlagen (Richtung Reisensburg) verbinden die Innenstadt mit dem Landschaftsband entlang der Donau nach Osten. Die städtischen Anlagen wurde vor 200 Jahren von Günzburger Bürgern für Günzburger Bürger geschaffen. Die damalige Anlagengesellschaft erwarb zuerst die Flächen und schuf dann im Laufe von Jahren einen Bürgerpark, der im 19. Jahrhundert die Spaziergänger aus Nah und Fern anzog. Von den ehemaligen Biergärten ist nur noch der Traubenkeller an der Dillingerstraße in Betrieb. Pünktlich zum 200 jährigen Jubiläum wurde 2013 die Parkanlage, die inzwischen unter Denkmalschutz steht, saniert und der Bürgerschaft feierlich übergeben. Informationstafeln informieren heute den Interessierten über die Geschichte des Parks, Paare können sich im Holzpavillon trauen lassen und die Kinder können auf einem großzügigen Spielplatz toben.

 

Die Städtischen Anlagen Richtung Reisensburg. Foto: Philipp Röger für die Stadt Günzburg

Die Städtischen Anlagen Richtung Reisensburg. Foto: Philipp Röger für die Stadt Günzburg

So erreichen Sie uns ... 

Schloßplatz 1
89312 Günzburg
Postfach 1562
89305 Günzburg
Telefon 08221 903-0
Telefax 08221 903-117
stadtverwaltung@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Ansprechpartner

Pressekontakt
Telefon 08221 903155
E-Mail Pressestelle@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Öffnungszeiten 

BürgerServiceCenter
Mo. - Di.: 8 bis 16 Uhr
Mi.: 8 bis 12 Uhr
Do.: 8 bis 18 Uhr
Fr.: 7 bis 12 Uhr

Rathaus
Mo.-Mi. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Do. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
 14 Uhr bis 17 Uhr
Fr. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Termine nach individueller Vereinbarung

Tourist-Information Günzburg-Leipheim

Sommer-Öffnungszeiten:

Ostern bis Anfang November
Mo. - Fr. 9 Uhr bis 18 Uhr
Sa., So. und Feiertag 9 Uhr bis 14 Uhr

Winter-Öffnungszeiten:

Anfang November bis Ostern
Mo. - Fr. 09 Uhr bis 14 Uhr

Telefon 08221 200444
info@delete-me.tourismus.guenzburg.de