Zum Hauptinhalt springen
Suche öffnen
Menü öffnen

Museum

Ab Sonntag, 3. April entfallen die Zugangsbeschränkungen. Bitte beachten Sie, dass im Museum weiterhin die Maskenpflicht (FFP2-Maske oder medizinische Maske) gilt.

Die bisher üblichen Hygieneregeln behalten ihre Gültigkeit und sind weiterhin zu beachten.



9. Günzburger Geschichtsforum: Exercitus raeticus ‐ Kaiser Hadrians Kommunikationsstrategien zum römischen Heer

Vortrag von Felix Guffler M.A. am 24. Mai 2022 um 19:00 Uhr

Als Kaiser musste Hadrian viele Interessen bedienen. Besonders die Armee war ein wichtiger Machtfaktor im römischen Reich, deren Loyalität für den Kaiser eine fundamentale Grundlage seiner Herrschaft war. Der Vortrag des Historikers Felix Guffler am Dienstag, 24. Mai im Rahmen der Reihe "Günzburger Geschichtsforum“ zeigt Hadrians Kommunikationsstrategien gegenüber den Soldaten auf und geht besonders auf die Rolle der Münzen ein. Unter anderem werden dabei auch Funde aus Günzburg analysiert und in den Kontext des gesamten Imperiums gesetzt.

Beim "Günzburger Geschichtsforum" kooperieren die Volkshochschule Günzburg, der Historischen Verein Günzburg und die Stadt Günzburg. Zum Vortrag am 24. Mai im Forum am Hofgarten, Jahnstraße 2, 89312 Günzburg, wird eine Voranmeldung über die VHS Günzburg empfohlen (Tel. 08221/36860, Mail info@vhs-guenzburg.de). Der Eintritt beträgt 5,- €, ermäßigt 4,- €.

Münze mit Abbildung des Kaisers Hadrian. Foto: Julya Berzen


Der Baum - Mein Freund

Sonderausstellung des Bund Naturschutz und des Kunstvereins OffArt vom 4. Mai bis 19. Juni

Anhand von Gemälden, Fotografien und Weisheiten setzt sich die Ausstellung des Bund Naturschutz Günzburg und des Kunstvereins OffArt mit Bäumen auseinander. Wie nehmen wir sie wahr, wie gehen wir mit ihnen um und was bedeuten sie für uns?

 


OVAL. Ostereier im Heimatmuseum Günzburg

Sonderausstellung vom 5. März bis 24. April 2022

In vielen Kulturen hat das Ei als religiöses Symbol seit Jahrtausenden eine besondere Bedeutung. In der christlichen Tradition steht es für die Auferstehung Christi und wird seit Jahrhunderten bemalt und verziert als Osterschmuck verwendet. So entstand im Laufe der Zeit eine ganze Kunstrichtung, deren große Vielfalt an Materialien, Farben und Bearbeitungstechniken eine neue Ausstellung im Günzburger Museum zeigt.

Foto: Julya Berzen


Atomkraftwerk als Kunstmotiv

Einst ein Symbol technischen Fortschritts, seit wenigen Wochen ein Denkmal der Zeitgeschichte: das Atomkraftwerk Gundremmingen. Über Jahrzehnte prägte es die Entwicklung und das Selbstverständnis Gundremmingens und des nördlichen Landkreises Günzburg. 1970 nahm die Gemeinde sogar das Atomsymbol in ihr Wappen auf.

Die Augsburger Künstlerin Anne Mayr hat das Atomkraftwerk 1981 in einem Gemälde verewigt, das heute im Heimatmuseum Günzburg zu sehen ist. Die Darstellung auf einem Negativstreifen, zusammen mit der Donau, regt zum Nachdenken an.

Darstellung Atomkraftwerk (Anne Mayr) und Donau auf einem Negativstreifen. Foto: Julya Berzen

Darstellung Atomkraftwerk (Anne Mayr) und Donau auf einem Negativstreifen. Foto: Julya Berzen


Über unser Haus

Das Museum präsentiert auf über 600 Quadratmetern das historische und kulturelle Gedächtnis der Stadt Günzburg. Entdecken Sie unter anderem, wo vor 4000 Jahren die ersten Siedlungsspuren auf dem Stadtgebiet entstanden, warum römische Münzen nicht nur zum Bezahlen verwendet wurden und welche Acessoires Günzburger Bürgerinnen und Bürger vor 150 Jahren im Alltag begleiteten.

Schwerpunkte der Museumssammlung bilden die vorgeschichtliche und römische Archäologie, sakrale Kunst in Gemälde und Plastik von der Gotik bis ins 19. Jahrhundert, religiöse Handwerkskunst des 18. und 19. Jahrhunderts sowie Objekte der Herrschaftsgeschichte und Alltagskultur aus Günzburg und Umgebung.

Gefördert und unterstützt wird die Museumsarbeit seit der Gründung des Museums im Jahr 1904 vom Historischen Verein Günzburg.

Bei Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Kontakt

Leitung: Dr. Raphael Gerhardt
Hausanschrift: Rathausgasse 2, 89312 Günzburg
Postanschrift: Schloßplatz 1, 89312 Günzburg
Telefon: 08221/38828
museum@rathaus.guenzburg.de

 



Aktuelle Veranstaltungen

So erreichen Sie uns ... 

Stadtverwaltung Günzburg
Schloßplatz 1
89312 Günzburg
Postfach 1562
89305 Günzburg
Telefon 08221 903-0
Telefax 08221 903-117
stadtverwaltung@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Pressekontakt

Telefon 08221 903-155
E-Mail Pressestelle@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Öffnungszeiten 

BürgerServiceCenter
Mo. - Di.: 8 bis 16 Uhr
Mi.: 8 bis 12 Uhr
Do.: 8 bis 18 Uhr
Fr.: 7 bis 12 Uhr

Rathaus
Mo. - Mi.: 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Do.: 8:30 Uhr bis 12 Uhr
14 Uhr bis 17 Uhr
Fr.: 8:30 Uhr bis 12 Uhr
 

Tourist-Information Günzburg-Leipheim

Sommer-Öffnungszeiten:

Ostern bis Anfang November
Mo. - Fr. 9 Uhr bis 18 Uhr
Sa., So. und Feiertag 9 Uhr bis 14 Uhr

Winter-Öffnungszeiten:

Anfang November bis Ostern
Mo. - Fr. 9 Uhr bis 14 Uhr

Telefon 08221 200444
info@delete-me.tourismus.guenzburg.de