Noch freie Plätze im Fan-Bus

Günzburger Vereine bei großer Prozession in Rom

Es ist eine besondere Ehre für zwei Günzburger Vereine: Anfang Juni brechen die Stadtkapelle Günzburg und der Chor camerata vocale für eine Woche nach Rom auf. Dort werden sie mehrere Konzerte geben und als besonderen Höhepunkt den Fronleichnamsgottesdienst in den Vatikanischen Gärten mitgestalten. Das musikalische Engagement können Interessierte hautnah verfolgen: Zusammen mit einer Reisegruppe können sie die Vereine bei ihren musikalischen Auftritten in Rom begleiten.

„Es ist für uns eine große Ehre und ein besonderes Privileg, dass wir gemeinsam mit der Stadtkapelle nach Rom eingeladen worden sind“, betont Lisa Lutz von der camerata vocale. Die Fronleichnamsprozession ist eine der festlichen Höhepunkte im Kirchenjahr. Sie führt durch die Vatikanischen Gärten, vorbei an der Residenz des emeritierten Papst Benedikt XVI und weiter bis zur so genannten „Lourdesgrotte“. Unter Musikern gilt die Teilnahme als besondere Auszeichnung. Die ausgedehnten Gärten sind nur über den Vatikanstaat zu betreten und werden von der berühmten Schweizer Garde bewacht.

„Wir sind stolz darauf, dass zwei so namhafte Günzburger Vereine unsere Stadt im Vatikan repräsentieren dürfen“, sagt auch Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. Die Stadt hatte deshalb bereits im letzten Jahr beschlossen, die Fahrt mit einem Sonderzuschuss zu unterstützen. Nun hofft der Rathauschef, dass die Bürgerinnen und Bürgern die Vereine auch vor Ort unterstützen werden: „Dazu haben die Vereine eine Busreise organisiert, die es den Teilnehmern ermöglichen wird, nicht nur Rom kennenzulernen, sondern auch die Vereinsauftritte live zu erleben.“

Neben der Teilnahme an der Fronleichnamsprozession werden die Musiker verschiedene Konzerte in Rom absolvieren. Bei der camerata vocale steht etwa die „Missa Lyrica“ von Pavel Stanék auf dem Programm, die Stadtkapelle wird unter anderem bei der „Großen Papst Franziskus-Parade“ aufspielen. „Das ist eine einmalige Möglichkeit, die Vereine in einem völlig neuen Kontext zu erleben“, sagt der OB, der auch selbst nach Rom reisen wird.

Die Anreise erfolgt am Mittwoch, 3. Juni, die Rückreise ist für Sonntag, 7. Juni, geplant. Auf dem Programm stehen eine Stadtführung rund um den Petersplatz und Petersdom, die Stadtführung „Antikes und romantisches Rom“, die Teilnahme an der Heiligen Messe im Petersdom, ein Rundgang durch das Lateranviertel sowie ein Spaziergang zur Spanischen Treppe, Via Condotti, Pantheon und Piazza Navona.

Für weitere Informationen stehen Petra Fischer (camerata vocale), Tel.: 08282/1499, und Ingrid Hartl (Stadtkapelle Günzburg), Tel. 08221/6494, zur Verfügung. Anmeldungen bei BBS Reisen unter Tel. 08221-2000300.