Zum Hauptinhalt springen
Suche öffnen
Menü öffnen

Informationen zum Corona-Virus

Der für Bayern ausgerufene Katastrophenfall verdeutlicht: die Gesellschaft steht derzeit wohl vor ihrer größten Bewährungsprobe der vergangenen 50 bis 70 Jahre. Das Coronavirus bringt leider Einschränkungen für jeden Einzelnen mit sich, doch kann auch jeder Einzelne sein Verhalten zum Schutz der Stadtgemeinschaft anpassen, um so das Ausbreiten des Virus zum Schutz unserer Mitmenschen zu verlangsamen.

Die Stadtverwaltung Günzburg informiert Sie wie folgt:

Stand: 4. Juni


Aktuelle Allgemeinverfügungen zum Coronavirus

Fortlaufend aktualisierte Informationen zum Corona-Virus gibt es im Internet unter der Adresse des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Für die Schließung der städtischen Kindergärten, -tagesstätten sowie der Hortgruppen gelten die Regelungen des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales unter www.stmas.bayern.de. Dort sind aktuelle Informationen, das Formular für Notbetreuung der Kinder und mehrsprachige Informationsblätter zu finden.

Landratsamt Günzburg

Die Stadtverwaltung Günzburg steht in engem Austausch mit dem Landratsamt Günzburg als Sicherheitsbehörde sowie dem dortigen Gesundheitsamt, der für Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz zuständigen Fachstelle. Das Gesundheitsamt Günzburg ist unter der Telefonnummer: 08221/95 718 zu erreichen. Sollte jemand in den 14 Tagen nach Rückkehr aus einem Risikogebiet oder nach Kontakt mit einem bestätigten Fall erkranken, kann er sich an den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116117 wenden.

Soforthilfe Corona

Informationen für Gastgeber und Gastronomie stellt das Landratsamt Günzburg auf seiner Homepage zur Verfügung. Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm eingerichtet, das sich an Betriebe und Freiberufler richtet, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind. Weitere Informationen


Öffnungszeiten und Erreichbarkeit Städtischer Einrichtungen

Rathaus

Aufgrund der Corona-Pandemie ist das Rathaus für Parteiverkehr vorübergehend geschlossen.
Anliegen und Anträge sind vorranging mit E-Mail an die bereits bekannten Adressen der Sachbearbeiter oder über den Postweg einzureichen. Persönliche Vorsprachen erfolgen über Terminvergaben und auch nur wenn keine Krankheitsanzeichen des Bürgers vorliegen. Die jeweiligen Kontaktinformationen der Fachämter hängen an der Amtstafel in der Rathauspassage aus und stehen hier zum Download bereit:

Bei Sterbefällen, Noteheschließungen oder Vaterschaftsanerkennungen steht die Telefonnummer 08221/ 903-153 zur Verfügung.

Die Bürger tragen bitte im Falle eines angemeldeten Termins beim Aufsuchen der städtischen Einrichtungen einen Mund-Nasen-Schutz, da nicht immer gewährleistet werden kann, dass der Mindestabstand von eineinhalb Metern gewahrt wird, beispielsweise auf dem Gang.

Die Landkreisverwaltung weist darauf hin, dass seit 11. Mai die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Einkauf auf allen Märkten, in oder vor Verkaufsständen besteht. Diese Pflicht gilt auch beim Queren oder Aufenthalt auf allen Marktflächen. 

Angemeldete, bzw. geplante Eheschließungen dürfen stattfinden, sofern die beteiligten Personen keine Krankheitsanzeichen vorweisen. Die Feier ist auf das Brautpaar sowie acht Gäste zu beschränken. Versammlungen zur Trauung auf dem Schloßplatz oder öffentlichen Plätzen sind aufgrund staatlicher Anordnung der Bayerischen Staatsregierung verboten.

Die Teilnehmerzahl bei Trauerfeierlichkeiten wird auf 50 Personen begrenzt, dabei ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten; zudem wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen. Eine Bekanntmachung des Bestattungstermins in der Presse oder in sonstiger Weise hat zu unterbleiben. Die Regelungen gelten sowohl für den Friedhof der Kernstadt, als auch auf den Friedhöfen in den Stadtteilen. Die Benutzung der Kapelle ist aufgrund der aktuellen Umbaumaßnahmen am Friedhof leider nicht möglich.

Kulturamt

Folgende Einrichtungen des Kulturamtes sind bis auf Weiteres geschlossen: das Museum, die Tourist-Information sowie das Forum am Hofgarten, inkl. Kartenverkauf.

Der Kartenverkauf im Forum am Hofgarten ist vorübergehend nur telefonisch unter 08221/3663-20 und per E-Mail an kartenverkauf@delete-me.forum.guenzburg.de zu den Öffnungszeiten des Kulturzentrums – außer samstags – erreichbar. Diese sind: montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr; donnerstags zusätzlich 16 bis 18 Uhr.  Ersatztermine für die Events im Forum am Hofgarten werden gesucht und auf der Homepage und per Pressemitteilungen bekanntgegeben.

Die Stadtbücherei Günzburg öffnet ab 12. Mai wieder ihre Pforten, lediglich samstags bleibt die Einrichtung vorerst geschlossen. Mehr Informationen

Die Mitarbeiter der Tourist-Information stehen telefonisch und per E-Mail wochentags zwischen 9 und 14 Uhr für Fragen und weitere Anliegen zur Verfügung, das Büro bleibt geschlossen. Auf der Website gibt es viele informative Prospekte über Günzburg zum Download. Telefonnummer: 08221-200-444 und E-Mail: info@delete-me.tourismus.guenzburg.de

Alten- und Pflegeheim der Heiliggeist-Spitalstiftung

Für das städtische Alten- und Pflegeheim der Heiliggeist-Spitalstiftung werden im Rahmen des Hausrechts weitere Maßnahmen für die Fürsorge gegenüber den Bewohnern getroffen:

  • Besuchsverbot wird ab dem 9. Mai auf Dauer gelockert.
  • Besuche dürfen aber nur unter Einhaltung strikter Hygienemaßnahmen gestattet werden: Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, Händedesinfektion, 1.5 Meter Mindestabstand, nur eine Kontaktperson des Bewohners
  • Alle Veranstaltungen im Hause, bei denen Teilnehmer von außen gekommen wären (z.B. Gottesdienst), sind vorübergehend abgesagt.
  • Die Bewohner besuchen bis auf weiteres keine öffentliche Veranstaltung.
  • Erkältete, bzw. grippale Bewohner bleiben drei Tage in Quarantäne.
  • Die Reinigungsfirma wurde angewiesen, desinfizierend zu putzen.

Städtische Musikschule Günzburg

Es findet wieder Präsenzunterricht statt, allerdings entfallen alle öffentlichen Veranstaltungen der Musikschule entfallen bis zum 31. Juli.

 


Städtische Veranstaltungen

Ersatztermine für die Events im Forum am Hofgarten werden gesucht, Karten behalten ihre Gültigkeit. Neue Termine werden auf der Homepage und per Pressemitteilung bekanntgegeben. Die Stadtverwaltung bittet um etwas Geduld. Einzelne Nachfragen können nicht beantwortet werden.

Der Wochen- sowie Bauernmarkt findet weiter statt. Die Landkreisverwaltung weist darauf hin, dass seit 11. Mai die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Einkauf auf allen Märkten, in oder vor Verkaufsständen besteht. Diese Pflicht gilt auch beim Queren oder Aufenthalt auf allen Marktflächen.

Schweren Herzens sagt die Stadtverwaltung Günzburg das beliebte und weit über die Tore der Großen Kreisstadt bekannte Stadtfest, das Guntiafest am 27. und 28. Juni ab. Auch das 70. Günzburger Volksfest im August darf nicht stattfinden. Mehr Informationen

Die Stadtverwaltung Günzburg sieht sich gezwungen, den für 4. Juni bis 5. September geplanten Kultursommer 2020 abzusagen. Einige musikalische Aktionen im Stadtraum sind jedoch geplant. Mehr Informationen

Leider muss das Kinderferienprogramm der Stadt Günzburg für das Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die Stadtverwaltung bedauert das sehr und bedankt sich bei den vielen Unterstützern, Firmen und Vereinen, die das vielfältige Programm ermöglicht hätten.


Tipps gegen Langeweile

Wer braucht Tipps gegen Langeweile? Unsere städtischen Erzieherinnen verraten euch tolle Webseiten mit super Bastel- und Spielmaterial!


Hilfsdienste

Die Stadt Günzburg freut sich, dass zahlreiche Menschen, Vereine und Gruppen Hilfsdienste organisieren möchten. Das Freiwilligenzentrum STELLWERK übernimmt die Koordination von Hilfsgruppen, bzw. stellt einen breit organisierten und zuverlässigen Hilfsdienst auf die Beine.

Der Hilfsdienst läuft über die Telefon-Hotline 08221/9301010. Die Festnetznummer garantiert den einfachen Zugang für möglichst viele Menschen. Eine Anmeldung bei Facebook oder WhatsApp ist somit nicht nötig.

Die Nummer ist montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr besetzt. Zu diesen Zeiten können sich Engagierte melden, einen Dienst zu übernehmen oder Hilfesuchende mit der Bitte um Unterstützung anrufen.

Folgende Hilfsdienste werden angeboten: Lebensmittel einkaufen, Apothekengänge übernehmen, mit Hunden Gassi gehen.

Für diese Aufgaben inkl. der Besetzung der Telefon-Hotline  werden Helfer gerne aufgenommen. Freiwillige lassen sich bitte unter der 08221/9301010 listen. Weitere Informationen über das Freiwilligenzentrum: https://www.fz-stellwerk.de/


WIR. GEMEINSAM. JETZT.: Soforthilfe Corona

Gewerbesteuerzahlungen sowie Kanal- und Wassergebühren werden auf Antrag gestundet

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig hat entschieden, den Unternehmen in Günzburg, insbesondere dem stark vertretenen Einzelhandel, die Gewerbesteuer unbürokratisch auf Antrag befristet zu stunden. „So sorgen wir kurzfristig für mehr Liquidität in unseren Wirtschaftsbetrieben und entlasten im Rahmen unserer Möglichkeiten von finanziellen Folgen der Corona-Pandemie“, erklärt Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und weiter: „Konkret unterstützt die Stadt Günzburg betroffene Unternehmen über vereinfachte und zinslose Stundungsmöglichkeiten für Steueransprüche“. Auch Herabsetzungsanträge für Steuervorauszahlungen werden unbürokratisch bearbeitet, um die Steuerzahlungen schnell an die veränderten Verhältnisse anzupassen. Ziel muss es sein, so Oberbürgermeister Jauernig, für örtliche Unternehmen, Händler und Selbstständige, Entlassungen zu vermeiden bzw. Arbeitsplätze zu sichern. Unternehmen können den Antrag unter folgendem Link https://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Formulare/Steuerzahlung/Steuererleichterungen_aufgrund_der_Auswirkungen_des_Coronavirus.pdf verwenden oder sich an die Finanzverwaltung der Stadt Günzburg, 08221/903-134, steuerverwaltung@delete-me.rathaus.guenzburg.de wenden. Die Webseite www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/ bietet wertvolle Informationen und genaue Handlungsempfehlungen, die konkret auf den jeweiligen Einzelfall bezogen sind.

Ergänzend können die Kanal- sowie Wassergebühren bei den Stadtwerken Günzburg KU auf Antrag gestundet werden. Unternehmen wenden sich hierfür an info@delete-me.stadtwerke-guenzburg.de. Darauf haben sich der Leiter der Stadtwerke Günzburg KU, Johann Stelzle und der Ausschussratsvorsitzende OB Gerhard Jauernig in einem Spitzengespräch geeinigt.

Mehr Platz für die Außengastronomie

Die Stadt Günzburg will der Gastronomie nach dem Lockdown durch die Corona-Krise wieder auf die Beine helfen und bietet mehr Außenflächen für die Freiluftgastronomie an. Mehr Informationen


So erreichen Sie uns ... 

Schloßplatz 1
89312 Günzburg
Postfach 1562
89305 Günzburg
Telefon 08221 903-0
Telefax 08221 903-117
stadtverwaltung@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Ansprechpartner

Pressekontakt
Telefon 08221 903155
E-Mail Pressestelle@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Öffnungszeiten 

BürgerServiceCenter

Zutritt momentan nur nach Terminvergabe!
Mo. - Di.: 8 bis 16 Uhr
Mi.: 8 bis 12 Uhr
Do.: 8 bis 18 Uhr
Fr.: 7 bis 12 Uhr

Rathaus

Mo.-Mi. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Do. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
 14 Uhr bis 17 Uhr
Fr. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Termine nach individueller Vereinbarung

Tourist-Information Günzburg-Leipheim

Sommer-Öffnungszeiten:

Ostern bis Anfang November
Mo. - Fr. 10 Uhr bis 18 Uhr
Sa., So. und Feiertag 9 Uhr bis 14 Uhr

Winter-Öffnungszeiten:

Anfang November bis Ostern
Mo. - Fr. 09 Uhr bis 14 Uhr

Telefon 08221 200444
info@delete-me.tourismus.guenzburg.de