Zum Hauptinhalt springen
Suche öffnen
Menü öffnen

Nachhaltiges, energieoptimiertes Bauen und Sanieren in Günzburg

Das seit dem 1. Juli 2021 bestehende städtische Förderprogramm soll

  • einen Anreiz zum nachhaltigen, energieeffizienten Bauen und Sanieren geben.
  • die Bürgerinnen und Bürger unterstützen, Entscheidungen für mehr Klimaschutz zu treffen.
  • einen Anreiz zur Nutzung von Regenwasser schaffen.

Sanieren und Bauen im Bestand sowie Bauen im Neubaugebiet werden gleichbehandelt.
Das Förderprogramm ist einfach, transparent, gut verständlich, pragmatisch und zielorientiert.

 

Fördergegenstände sind:

  • Regenwassernutzungsanlagen
  • Photovoltaik-Anlagen
    • Photovoltaik-Kleinstanlagen („Balkonmodule“)
    • Photovoltaik Dachvollbelegung
    • Photovoltaik Fassadenanlagen
  • Gebäudedämmung mit nachwachsenden Rohstoffen
  • Dachbegrünung

 

Regenwassernutzung

  • Pauschaler Zuschuss (Euro 250,- € / Gebäude)
  • Wasser aus Zisterne für Haus und Garten
    für z.B. Toilettenspülung, Waschmaschine, Gartenbewässerung

Ausgeschlossen ist ausschließliche Nutzung zur Gartenbewässerung

 

PV-Anlagen

  • PV-Kleinstanlagen
    Pauschaler Zuschuss von Euro 100,- € / Anlage
  • Dachvollbelegung
    Förderung von Anlagen >5 kWp mit Euro 150,- € / kWp
    (max. Euro 1.500,- €; Mindestförderung Euro 300,- €)
  • Fassadenanlagen
    Zuschuss: Euro 150,- / kWp
    (max. Euro 1.500,- €; Mindestförderung Euro 300,- €)

 

Dämmen mit nachwachsenden Rohstoffen

  • Förderung von:
    Außenwanddämmung
  • Dämmung des Daches (Flach- oder Steildach)
  • Dämmung der obersten Geschossdecke
  • Dämmung der Kellerdecke
     
  • Dämmung mit Rohstoffen, die in der Marktübersicht „Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen“ der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. gelistet sind

Zuschuss: 0,5 € / kg Dämmmaterial
(maximale Förderung: 2.000,- €)

 

Dachbegrünung

  • Förderung:
    • Flachdächer von Ein- und Zweifamilienhäusern
    • Garagen
       
  • Zuschuss:
    • Ein- und Zweifamilienhaus: 15,- € / qm;
      mindestens 20 qm; maximale Förderung: 2.000,- €
    • 200,- € / Einzelgarage
    • 300,- € / Doppelgarage

 

Besitzen Sie ein denkmalgeschütztes Gebäude oder liegt Ihr Gebäude im Denkmalschutzensemble? Diese sind zwar von der Einhaltung der Energiesparverordnung befreit, können aber trotzdem energetisch verbessert werden. Ob, bzw. welche Maßnahmen denkmalverträglich sind, können Sie bei einer Beratung bei der Unteren Denkmalschutzbehörde der Stadt Günzburg (E-Mail Erhardt@delete-me.rathaus.guenzburg.de, Tel. 08221-903175) erfragen.

 

Weitere Informationen und Kontakt

Bei Fragen hilft das Klimaschutzmanagement der Stadt Günzburg gerne unter klima@delete-me.rathaus.guenzburg.de oder Tel. 08221-903189 weiter.


So erreichen Sie uns ... 

Stadtverwaltung Günzburg
Schloßplatz 1
89312 Günzburg
Postfach 1562
89305 Günzburg
Telefon 08221 903-0
Telefax 08221 903-117
stadtverwaltung@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Pressekontakt

Telefon 08221 903-155
E-Mail Pressestelle@delete-me.rathaus.guenzburg.de

Öffnungszeiten 

BürgerServiceCenter
Mo. - Di.: 8 bis 16 Uhr
Mi.: 8 bis 12 Uhr
Do.: 8 bis 18 Uhr
Fr.: 7 bis 12 Uhr
Zutritt nur mit medizinischer Maske.

Rathaus
Mo.-Mi. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Do. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
 14 Uhr bis 17 Uhr
Fr. 8:30 Uhr bis 12 Uhr
Termine nach individueller Vereinbarung

Tourist-Information Günzburg-Leipheim

Sommer-Öffnungszeiten:

Ostern bis Anfang November
Mo. - Fr. 9 Uhr bis 18 Uhr
Sa., So. und Feiertag 9 Uhr bis 14 Uhr

Winter-Öffnungszeiten:

Anfang November bis Ostern
Mo. - Fr. 9 Uhr bis 14 Uhr

Telefon 08221 200444
info@delete-me.tourismus.guenzburg.de